7-Burgen-Tour

Von Natalie Häussel & Moritz Falke - erschienen am 24. März 2016

Am Sonntag, den 20.03.16, machten sich die Rover- und die Pfadfinderstufe auf, die 7-Burgen-Tour an der deutsch-französischen Grenze zu begehen.
Den Ausgangspunkt Schönau erreichten sie durch selbst organisierte Fahrgemeinschaften. Von dort aus sollte nun die zweitägige Wanderung starten, die insgesamt 29 Kilometer umfasste.
Das erste Ziel stellte der „Mini-Teufelstisch“ dar, der durch einen „Umweg“ von etwa 5 Kilometern zu erreichen war.
IMG_2244Danach gelangte die Gruppe auf die ursprüngliche Route zurück um die sieben Burgen zu passieren. Die Wegelnburg war der erste Anlaufpunkt. Nicht weit entfernt folgte die Hohenburg und die Burgruine Löwenstein. In größerem Abstand gelangte die 12- köpfige Gruppe an die etwas touristisch ausgebautere Burg Fleckenstein und schließlich zur Froensburg, welche als Nachtquartier diente. Eine kleine Höhle fungierte als Schutz vor Wind und Wetter, konnte jedoch nicht die Kälte abhalten. Nichtsdestotrotz stellte die Übernachtung für fast alle das Highlight der Tour dar. Am nächsten Tag führte sie ihre Wanderung fort, um noch die verbleibenden beiden Burgen zu erkunden. Diese waren die Burgruine Wasigenstein und Blumenstein, welche, wie die vorherigen Burgen auch, eine wunderschöne Aussicht boten. Gegen Mittag erreichten die gesamte Gruppe dann unbeschadet aber erschöpft den End- und Ausgangspunkt Schönau. Glücklicherweise spielte das Wetter bis auf einen kleinen Schauer am zweiten Tag mit und sorgte insgesamt für eine schöne und lohnenswerte Tour durch die deutsch-französische Grenzregion.

Vorher ...

Vorher …

... nachher

… nachher

Mehr Fotos gibt es hier.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.