Corona-Pause

Von Sophie Schuster - erschienen am 14. März 2020

Liebe Leser*innen, liebe Pfadfinder*innen,

auch wir gehen nun in unsere Corona-Pause. Die Bundes- bzw. Diözesanebene hat dies empfohlen.

Bis Ende März werden daher keine pfadfinderischen Aktionen, einschließlich Gruppenstunden, stattfinden.

Es folgt ein Textauszug aus der Mail unserer Diözesanvorsitzenden (Sophie Malthaner):

„…Wir schließen uns diesen Maßnahmen an und empfehlen euch daher Gruppenstunden, Versammlungen und Treffen für den Monat März vorerst abzusagen.

Gleichzeitig bitten wir euch, nicht pauschal alle Veranstaltungen in den kommenden Monaten zu verwerfen.

Wir werden die Situation im Blick behalten und euch weiter informieren, wie es mit Sommerlagern, Diözesanaktionen etc. weitergeht.

Es gibt zum jetzigen Zeitpunkt keinen Grund, Pfingst- oder Sommerlager abzusagen.

Zusätzlich schließen wir uns den Maßnahmen der DPSG-Bundesebene an und empfehlen Folgendes:

Sollte es in eurer Stadt/Gemeinde bestätigte Corona-Infektionen geben, empfehlen wir euch, euch an den Handlungsempfehlungen der örtlichen Gesundheitsämter zu orientieren. Entscheidet sich die Gesundheitsbehörde zum Beispiel zur Schließung von Schulen, so sollten in diesem Zeitraum auf jeden Fall die Gruppenstunden und etwaige Veranstaltungen abgesagt werden.

Sollte es zu einem Corona-Verdachtsfall innerhalb eures Stammes kommen (Hinweis: Ein Verdachtsfall liegt nur dann vor, wenn eine Person die typischen Krankheitssymptome zeigt UND direkten Kontakt mit einem BESTÄTIGTEN Corona-Patienten hatte oder in den letzten 14 Tagen in einem der offiziellen Risikogebiete gewesen ist), wendet euch ebenfalls an das zuständige Gesundheitsamt, das die weiteren Schritte mit euch besprechen wird. Bitte werdet in diesem Fall erst nach Abstimmung mit den Behörden und einer Risiko-Abschätzung durch die Experten tätig, um unnötige Verunsicherung zu vermeiden.

 

Darüber hinaus schließen wir uns den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zur regelmäßigen Handhygiene und zum Verhalten bei Krankheitssymptomen an:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11965

 

Zusätzliche Infos/Häufige Fragen:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

 

Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Informationen zu Auslandsreisen: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762

 

Wir wollen mit diesem Schreiben keine Panik verbreiten, sondern dazu beitragen, die Verbreitung des Virus einzudämmen und solidarisch und verantwortungsvoll gegenüber der Allgemeinheit zu handeln.

Wir bitten daher um euer Verständnis und eure Mithilfe. Wir beobachten die Lage weiterhin und halten euch auf dem Laufenden.“

 

In diesem Sinne:

Bis dahin gut Pfad und gute Gesundheit!

Sophie, Moritz und Thomas

(Vorstand des Stammes Guy de Larigaudie)

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.