öffentliche Veranstaltung- Konzert für den Frieden

Von Sophie Schuster - erschienen am 7. August 2019

Liebe Freundinnen und Freunde,  

die kolumbianische Band „Hell-o Yak“ ist auf Tournee und macht kurzfristig einen Abstecher nach Neustadt an der Weinstrasse. Am Sonntag, den 18.8.2019 wird sie um 17 Uhr am Bahnhof in den Räumen der [Kantine 16] spielen.

Nicht nur latin vibes auch jazziger Rockabilly gehören zu ihrem Programm und versprechen ein lebendiges und atmosphärisches Konzert. https://raum2.landbit.de/mi-26-9-hell-o-yak-aus-bogota/  

Der Eintritt ist kostenlos und auch die Band verlangt keine Gage, sondern läßt den Hut rumgehen. Mit dieser Aktion möchten wir auf den Umgang mit den Umwelt- und Sozialaktivisten in Kolumbien aufmerksam machen.   Denn dies ist insbesondere ein Solikonzert „Für das Leben und die Erde“. In den letzten Wochen wurden in Kolumbien etliche Aktivist*innen, die für Frieden und Umweltschutz aktiv sind, getötet. Durch internationale Aufmerksamkeit versuchen sie den Schutz der Aktivisten zu erhöhen. https://amerika21.de/2019/08/229512/mord-aktivistin-nach-protesten  

Mit ihrer Musik möchten sie ein positives Zeichen für die Zukunft setzen. Der unermüdliche Einsatz geht in Kolumbien weiter. Im September wird es Besuche in Neustadt von der Gruppe rios vivos geben. Der Erlös aus dem Verkauf der Snacks wird an rios vivos gespendet. https://riosvivoscolombia.org/  

Die [Kantine 16] ist ganz leicht zu finden. Sie ist direkt am Hauptbahnhof von Neustadt beim DB BahnParkplatz gelegen. Vom Bahnhofsvorplatz biegt man in die kleine Stichstraße beim Gebäude der Bundespolizei und kommt bald auf dem Parkplatz. Dort liegt links das alte Kantinengebäude, dass zur Zeit als Kulturraum des Projekt [51] genutzt wird.  

Bring viele Freundinnen und Freunde mit, herzliche Grüße

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.