Sommerlager Pfadfinder- & Roverstufe

Von Natalie Häussel - erschienen am 20. August 2016

Das diesjährige Sommerlager der Rover- und Pfadfindergruppe fand in Villingen- Schwenningen im Schwarzwald statt. Am Sonntag, den 14.08.16 brachen wir mit drei Autos auf um den etwa zweieinhalb Stunden entfernten Zeltplatz zu erreichen. Auf dem Weg dorthin besichtigten wir noch die höchsten Wasserfälle Deutschlands in Triberg.

Der Zeltplatz in Villingen-Schwenningen sollte die Basis für die erste Hälfte des Lagers bilden, da das Lager in einen stationären Teil und einen Hike-Teil, ohne festen Anlaufpunkt, eingeteilt wurde. Wir blieben also bis Donnerstag, den 18.08.16 auf dem Zeltplatz.
Doch wir blieben nicht nur auf dem Lagerplatz. Ausflüge in die Innenstadt von Villingen-Schwenningen, nach Konstanz am Bodensee und auf die Insel Mainau sorgten für Abwechslung. Auch das Strandbad in Konstanz war eine schöne Erfrischung bei dem tollen Wetter, das uns, ausgenommen Mittwoch, mit reichlich Sonne und Wärme beglückte. Die geplante Wanderung für Mittwoch musste leider abgesagt werden, da uns Regen und Gewitter einen Strich durch die Rechnung gemacht haben.

Am Donnerstag wurden dann die Zelte abgebaut und die Pfadfinderstufe ist nach Hause gefahren. Die Rover hatten noch drei Hiketage geplant und verließen gleichzeitig den Lagerplatz.

> Zum Bericht über den anschließenden Hike geht es hier.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One Response

  1. Sommerlager Rover: Ein wasserreicher Hike … « DPSG Stamm Guy de Larigaudie Neustadt

    30. August 2016: […] > Zum Bericht über das Lager vor diesem Hike geht es hier. […]